Gewichtsreduktion

Sie möchten Ihr Körpergewicht bzw. Ihren Körperfettanteil senken?

Sicherlich kennen Sie bereits viele Trend- und Modediäten und deren Versprechungen. Möglicherweise haben Sie bereits auch einige davon ausprobiert. Wohl kaum mit dem erhofften Erfolg, denn sonst würden Sie dies nicht lesen. Mein Ansatz in der Gewichts- und Körperfettreduktion ist individuell auf Sie zugeschnitten. Anhand von speziellen Laborwerten ermittelle ich genau, wie Ihr Zucker- und Insulinstoffwechsel funktionieren und wie Ihr Schilddrüsenstatus ist. So kann ich Stoffwechseldefekte und -störungen erkennen und eine Ernährungsweise für Sie erarbeiten, die optimal auf Ihre persönliche Stoffwechselsituation angepasst ist. Möglicherweise werden Sie optimal abnehmen mit 4-5 kleinere Mahlzeiten am Tag, wenig Fett und reichlich Kohlenhydraten. Es kann jedoch auch umgekehrt sein, dass Sie mit einer solchen Strategie niemals Fett verlieren können, sondern nur zweimal am Tag essen dürfen und hier besonders eiweiss- und fettreich, wenn Sie dauerhaft ein niedrigeres Körpergewicht erreichen wollen. Oder Sie haben die Tendenz zu einer Leberverfettung, die Sie bei Ihren Erfolgen bei der Gewichts- und Körperfettreduktion stark limitiert und die erst mit einer speziellen Koststrategie abgebaut werden muss.

Ich finde heraus, wo es in Ihrem Stoffwechsel „hakt“ und erarbeite zusammen mit Ihnen den Essensplan, den SIE in IHREM Alltag dauerhaft umsetzen können. ich sorge dafür, dass Sie gemäss Ihrer Stoffwechselvoraussetzungen essen und somit nicht nur vorübergehend, sondern dauerhaft ein niedrigeres Körpergewicht halten werden.

Viele Anbieter von Gewichtsreduktionsprogrammen versprechen grosse Erfolge, können aber bei ihrer Methode nicht den wissenschaftlichen Hintergrund darlegen. Warum? Weil es keinen gibt! Fragen Sie das nächste Mal nach: „Gibt es wissenschaftliche Studien, die den Erfolg Ihrer Methode belegen, Anbieter XY?“ Viel Glück…

Als Ernährungsmediziner beschäftige ich mich seit mehr als 25 Jahren mit dem Thema Ernährung. Ich habe selbst alle Arten von Diäten und Kostformen selbst durchprobiert und habe hunderte von Klienten mit den unterschiedlichsten Ernährungsansätzen betreut. Meine Stoffwechselanalytik beruht auf wissenschaftlichen Studien, der Physiologie des Stoffwechsel und hat sich als die mit Abstand effktivste Methode zur dauerhaften Gewichts- und Körperfettreduktion erwiesen, die ich jemals selbst und bei Kunden / Patienten ausprobiert habe. Die wissenschaftliche Basis lässt sich in den entsprechenden Studien nachlesen (siehe unten). Wem wollen Sie vertrauen? Einem Anbieter einer neuen Modediät, die keinerlei wissenschaftlich haltbaren Background aufweist und der überrissene Preise verlangt? Oder einem Ernährungsmediziner, der das Thema „Ernährung“ seit 25 Jahren selbst lebt, Hunderte von Patienten und Klienten bei der dauerhaften Gewichts- und Körperfettreduktion zum Erfolg geführt hat, seine Methode nach wissenschaftlichen Studiendaten und Prinzpien und entwickelt hat und das Ganze zu fairen Preisen anbietet? Ich freue mich auf Ihre E-Mail oder Anruf für ein unverbindliches, kostenloses Erstgespräch.

Der Preis für die Ernährungsberatung inkl. Bestimmung der Körperzusammensetzung und Besprechung der Blutwerte beträgt für den Standort Schlieren 460 CHF zzgl. MwSt. Hierbei ist die ausführliche Körperanalyse mit exakter Ermittlung der Körperfettverteilung, der Muskelmasse und des Knochenmineralgehaltes vorgesehen. Für den Standort Pfäffikon (SZ) beträgt der Preis 395 CHF zzgl. MwSt., da hier nicht die technischen Möglichkeiten der exakten Körperanalyse vorhanden sind. Die Laborkosten von ca. 100-110 CHF sind in jedem Falle gesondert an das Labor zu entrichten.

Folgeberatungen von üblicherweise 30-45 Min. im Abstand von 6 bis 8 Wochen mit erneuter Messung der Körperzusammensetzung und Modifikation der Ernährung gemäss Ihren Zielvorstellungen erfolgen auf der Basis meines Stundensatzes von 220 CHF zzgl. MwSt.

Literatur / Wissenschaftliche Studien (Auswahl):

• Bedogni G, Bellentani S, Miglioli L, Masutti F, Passalacqua M, Castiglione A, Tiribelli C. The Fatty Liver Index: a simple and accurate predictor of hepatic steatosis in the general population. BMC Gastroenterol. 2006 Nov 2;6:33.
• Cornier MA, Donahoo WT, Pereira R, Gurevich I, Westergren R, Enerback S, Eckel PJ, Goalstone ML, Hill JO, Eckel RH, Draznin B. Insulin sensitivity determines the effectiveness of dietary macronutrient composition on weight loss in obese women. Obes Res. 2005 Apr;13(4):703-9.
• Ebbeling CB, Leidig MM, Feldman HA, Lovesky MM, Ludwig DS. Effects of a low-glycemic load vs low-fat diet in obese young adults: a randomized trial. JAMA. 2007 May 16;297(19):2092-102.
• McClain AD, Otten, JJ, Hekler, EB, Gardner, CD: Adherence to a low-fat versus low-carbohydrate diet differs by insulin resistance status. Diabetes Obes Metab. 2013 January ; 15(1): 87–90.
• Pittas AG, Das SK, Hajduk CL, Golden J, Saltzman E, Stark PC, Greenberg AS, Roberts SB. A low-glycemic load diet facilitates greater weight loss in overweight adults with high insulin secretion but not in overweight adults with low insulin secretion in the CALERIE Trial. Diabetes Care. 2005 Dec;28(12):2939-41.
• Tripathy D, Carlsson M, Almgren P, Isomaa B, Taskinen MR, Tuomi T, Groop LC. Insulin secretion and insulin sensitivity in relation to glucose tolerance: lessons from the Botnia Study. Diabetes. 2000 Jun;49(6):975-80.